RE: AI SPIRITUELL GESEHEN

#21 von mellissandra , 02.02.2009 18:47

edith, ich kann dir nur sagen, schau mal auf tokol vorbei

es hat sich verdammt viel getan in der forschung seit den diagnosen mcd oder hyperkinetisches syndrom

und edith adhs vererbt sich, mit einer erfolgsquote von bis zu 80% bei nur einem elternteil
kinder kommen selten auf fremde leute (mußte ich mir auch irgendwann mal sagen lassen *kicher*)

und

es heilt nicht aus, man paßt sich an, man lernt damit zu leben, man schummelt sich halt durch...oder findet seine nische

 
mellissandra
Besucher
Beiträge: 51
Registriert am: 01.02.2009


RE: AI SPIRITUELL GESEHEN

#22 von mellissandra , 02.02.2009 20:37

grade von nem anderen wusel bekommen den tip:

Zitat
Ich selber nehme Zink regelmäßig ein. Dadurch habe ich weniger bis keine Pickel (was ja auch kleine Furunkel sind). Wenn ich das Zink mal zwei Tage vergesse, tauchen sie meistens wieder auf. Zusätzlich trägt Zink zur Wiederaufnahmehemmung von Dopamin bei (was der eigentliche Grund war, warum ich's genommen hab). Der DA-Transporter hat nämlich Zink-Bindungsstellen.



hat hier schon mal jemand mit zink experimentiert?

 
mellissandra
Besucher
Beiträge: 51
Registriert am: 01.02.2009


RE: AI SPIRITUELL GESEHEN

#23 von Anja85 , 02.02.2009 20:42

ja schon einige

ich auch....aber hab keine veränderung gemerkt!

haben hier im forum auch ein thread dazu... musst du mal oben bei der suche "zink" eingeben...dann müsste eigentlich viele infos darüber kommen

bsp
f23t1565-zink-ein-wichtiges-spurenlelement.html


[center][b]Wenn das Leben dir eine Zitrone gibt, frag nach Salz und Tequila[/b][/center]

 
Anja85
Besucher
Beiträge: 2.377
Registriert am: 06.02.2008


RE: AI SPIRITUELL GESEHEN

#24 von edith , 02.02.2009 21:52

bei mir verschlechtert sich die haut bei zink....
habs schon mal geschrieben.

 
edith
Besucher
Beiträge: 2.397
Registriert am: 04.02.2008


RE: AI SPIRITUELL GESEHEN

#25 von edith , 02.02.2009 22:52

@mellissandra nun habe ich ein bissel gestöbert.....
ich dachte immer mcd haben kinder und das verliert sich in der pupertät
irgendwie bin ich grad sehr verwirrt........
damals als mcd bei meinem sohn diagnostiziert wurde, er mit ritalin behandelt wurde,
starb mein vater und meine ai brach erstmalig aus....
das war eine unglaublich schwere zeit für mich, weil ich voll berufstätig und alleinerziehend
war und das vor 30jahren.....
damals wurde mit dem finger auf eine frau in meiner damaligen situation gezeigt, was heute
normal ist.
ebenso wurde mir "DIE SCHULD" für das mcd-syndrom meines sohnes gegeben, weil ich berufstätig war.
wenn ich zurück denke, war das die schwerste zeit in meinem leben, an die ich wirklich nicht
gern zurück denke.......
und nun lese ich bei tokol das mcd auch im erwachsenen leben existiert???
jetzt versteh ich gar nix mehr....
ihr sicher auch nicht, von dem was ich geschrieben habe.......

 
edith
Besucher
Beiträge: 2.397
Registriert am: 04.02.2008


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz