RE: Freude mit Tieren

#31 von Anja85 , 16.10.2008 20:37

[attachment=0]PICT1434.JPG[/attachment]
Felix links (schwarz weiß) und Püppi


Hätte ich einen Wunsch frei, würde ich dich wieder zu uns holen!
Tausend Wote und Bitten können dich nicht wiederbringen.Ich weiß es, ich habe es versucht.
Auch tausen Tränen können es nicht, ich weiß es, weil ich habe sie geweint.
Püppi es tut mir so unendlich leid, dass wir dich verloren haben, duch einen schlimmen Unfall, den ich hätte verhindern können.
Kein Tag vergeht, ohne das ich an dich denke.
Die Zeit mit dir, auch wenn sie leider nur kurz war, war wunderschön.
Wie oft hast du mich zum lachen gebracht, wenn es mir net gut ging.
Dein rumgetobe, dein schnurren, dein krätzen, statt miauen, fehlt mir so sehr.
Ich würde alles dafür geben, dich wieder bei uns zu haben!
Du bleibt unvergessen!!


[center][b]Wenn das Leben dir eine Zitrone gibt, frag nach Salz und Tequila[/b][/center]

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 PICT1434.JPG 

 
Anja85
Besucher
Beiträge: 2.377
Registriert am: 06.02.2008


RE: Freude mit Tieren

#32 von Sammy ( Gast ) , 16.10.2008 22:30

Anja, das tut mir sehr leid!

Da ist jedes Wort überflüssig!

Ich wünsche DIr viel Kraft!

Schön, daß Du dennoch wieder hier bist, hier wirst Du mit Sicherheit aufgefangen!

Sammy


Sammy

RE: Freude mit Tieren

#33 von Anja85 , 16.10.2008 22:38

Danke Sammy für deine Worte.
Die Kraft habe ich bis heute leider nicht gefunden!
Auch wenn einige es nicht nachvollziehen können, dass man so einen schmerz empfindet, wenn man sein Tier verliert...
Und dann vorallem wegen meiner Schuld...wenn Sie krank gewesen wär oder sowas...aber nein..ICH habe nicht aufgepasst..und sie musste wegen mir von uns gehen, Ich habe Sie nicht vor ihrer unwissenheit beschützt


[center][b]Wenn das Leben dir eine Zitrone gibt, frag nach Salz und Tequila[/b][/center]


 
Anja85
Besucher
Beiträge: 2.377
Registriert am: 06.02.2008


RE: Freude mit Tieren

#34 von Sammy ( Gast ) , 16.10.2008 22:41

Anja, ich kann das sehr gut nachvollziehen!

Aber oftmals gibt man sich für etwas die Schuld, an dem man letztenendes ganz schuldlos ist.

Manches im Leben ist Schicksal, man kann es nicht verhindern, es wäre so oder so passiert.

Schön, daß Du wieder bei uns bist!

Sammy


Sammy

RE: Freude mit Tieren

#35 von Petra ( Gast ) , 17.10.2008 10:04

Hallo Anja,

es tut mir sehr leid.
Was soll ich dazu noch groß schreiben.
Viele Worte können den Schmerz auch nicht lindern.
Denke an Dich.

Ganz viele liebe Grüße,
Petra


Petra

RE: Freude mit Tieren

#36 von hasischnitte ( Gast ) , 17.10.2008 15:46

liebe anja ...

das tut mir so so leid und ich kann deinen schmerz sehr gut verstehen, auch wenn manch einer denkt, es ist doch "nur " ein tier... man ist doch sehr sehr traurig...
ich drück dich mal ganz dolle
aber bitte - ich denke da wie sammy - du solltest dich nicht weiter so schuldig machen dafür, auch wenn du denkst, daß du es hättest verhindern können, glaube ich ja auch an diese Schicksalstheorie und das es einfach so vorbestimmt war....
ich glaube auch nicht, daß deine liebe Katze will, daß du so traurig bist wegen ihr...
Behalte die kurze Zeit einfach in guter Erinnerung und versuche wieder positiv in deinen Tag zu sehen...

ich wünsch dir alles liebe und gute

lg

nicole


hasischnitte

RE: Freude mit Tieren

#37 von teddy ( Gast ) , 17.10.2008 19:30

Hallo Anja,
lasse dich mal
Tanja


teddy

RE: Freude mit Tieren

#38 von Skyline , 17.10.2008 23:28

Liebe Anja

ICh kann gut mit dir mit fühlen, was glaub jeder hier kann.


lg yvonne


 
Skyline
Moderatorin
Beiträge: 5.707
Registriert am: 05.07.2008


RE: Freude mit Tieren

#39 von Banni , 20.10.2008 19:51

Hallo Anja

Ich kann das sehr gut versehn, ich habe selber 3 weist du ja, und das sind halt meine kinder ,und ich wüsste auch nicht, was wehre wenn.

Ich drücke dich ganz doll

LG Mona <<<< Pipi in den augen (Denke an dich )



 
Banni
Besucher
Beiträge: 546
Registriert am: 04.02.2008


RE: Freude mit Tieren

#40 von tanja , 21.10.2008 01:07

hey anja,
mir schießen sofort tränen in die augen, wenn ich das lese.
auch wenn dir das jetzt keine kraft gibt: mein bester schatz, mein hund, ist vor drei jahren gestorben, und ich kann es noch immer nicht verstehen. ich denke jeden tag an ihn. ich will dir damit nur sagen, dass ich sehr wohl vestehen kann, wie du fühlst. viele menschen können das nicht, da für sie tiere einen anderen stellenwert haben.
du bist nicht schuld an dem was passiert ist! ich habe mir auch vorwürfe gemacht, warum ich nicht gemerkt habe, dass er krank ist, vielleicht hätte man ihm früher noch helfen können, usw.
ich denke im leben kommt alles wie es kommen soll, wir haben nicht immer einfluss auf alles. diese kleine geschichte habe ich damals gelesen, als mein bino starb. und ich glaube fest daran, dass es so kommt. für mich war sie ein kleiner trost, vielleicht ja auch für dich .......

Die Regenbogenbrücke

Eine Brücke verbindet Himmel und Erde. Wegen der vielen Farben nennt man sie “Brücke des Regenbogens”.
Auf dieser Seite des Regenbogens liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem, grünen Gras.
Wenn ein geliebtes Tier auf Erden für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem schönen Ort. Dort gibt es immer zu fressen, zu trinken und es ist warm - es ist schönes Frühlingswetter.
Die alten und kranken Tiere sind hier wieder jung und gesund. Sie spielen den ganzen Tag zusammen. Es gibt nur eins, was sie vermissen:
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf Erden so geliebt haben.
So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen, bis eines Tages plötzlich eines innehält und aufsieht:
die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf und die Augen werden ganz groß!!!
Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt förmlich über die grüne Wiese. Die Pfoten tragen es schneller und immer schneller. Es hat Dich gesehen!!!
Und wenn Du und Dein spezieller Freund einander treffen, nimmst Du ihn in Deine Arme und hälst ihn fest.
Dein Gesicht wird wieder und wieder geküsst , und Du schaust in die Augen Deines geliebten Tieres, das solange aus Deinem Leben verschwunden war, aber nie aus Deinem Herzen.
Dann überschreitet Ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens, um nie wieder getrennt zu sein.


viele liebe grüße


man sieht nur mit dem herzen gut,
das wesentliche ist für die augen unsichtbar.


 
tanja
Besucher
Beiträge: 155
Registriert am: 21.09.2008


RE: Freude mit Tieren

#41 von hasischnitte ( Gast ) , 21.10.2008 18:15

... das ist sehr schön

lg

nicole


hasischnitte

RE: Freude mit Tieren

#42 von Skyline , 22.10.2008 17:33

Tanja das ist sehr schön und zugleich erinnert es mich an die letzten 2 Jahre.
Am 6 Feb 2006 musste ich innert einer Std. entscheiden ob ich meine 13 Jährige Schäfer Hündin einschläfere, was ich auch getan habe, denn Sie hatte einen unheilbaren Tumor.
2. Feb. 2007 fast auf den Tag ein Jahr später, musste ich meinen Rüden einschläfern und das zu hause auch nach 14 Jahren.


lg yvonne


 
Skyline
Moderatorin
Beiträge: 5.707
Registriert am: 05.07.2008


RE: Freude mit Tieren

#43 von tanja , 25.10.2008 16:21

hallo yvonne,
es gibt nichts grausamerers, als wenn die entscheidung bei einem selbst liegt!!! du arme, hattest das in dieser kurzen zeit 2x hintereinander.

irgendwie denkt man, hey, wer bin ich denn, dass ich jetzt über leben oder tod von einem geliebten tier bestimmen soll?!?!?!? aber irgendwann kommt der moment, dann fühlt man sich verantwortlich und merkt, er kann nicht mehr.

aber momentan hast du doch noch einen hund, ne?

.... noch ein schönes wochenende, bei diesem super wetter (jedenfalls hier )

liebe grüße


man sieht nur mit dem herzen gut,
das wesentliche ist für die augen unsichtbar.


 
tanja
Besucher
Beiträge: 155
Registriert am: 21.09.2008


RE: Freude mit Tieren

#44 von Skyline , 25.10.2008 16:28

Ja ist echt schwer, aber irgendwie ist es mir auch leicht gefallen, weil ich gesehen habe wie sie leiden.

Ja hab noch einen, meinen schwarzen Teufel.
Aber da wird der moment auch mal kommen.

lg Yvonne


 
Skyline
Moderatorin
Beiträge: 5.707
Registriert am: 05.07.2008


RE: Freude mit Tieren

#45 von tanja , 25.10.2008 16:34

... schwarzer teufel
ja, hab ihn ja auf dem bild gesehen. da war er wohl auch in action?
ist das ein schäferhund-mischling?

... und das ist genau der grund, warum ich seitdem kein tier mehr möchte.
ich binde mich da emotional so sehr dran, allein der gedanke, dass ich irgendwann wieder in der situation bin ...... da hab ich echt panik vor.
aber irgendwann, möchte ich mit sicherheit wieder einen hund.
ein leben ohne hund geht gar nicht

hunde sind die besseren menschen


man sieht nur mit dem herzen gut,
das wesentliche ist für die augen unsichtbar.


 
tanja
Besucher
Beiträge: 155
Registriert am: 21.09.2008


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen