Medizin und Hausmittel

Hausmittel ZIMT

 von Binchen , 09.01.2014 08:05

Gleich zu Anfang möchte ich einen Irrglauben ausräumen.
Leider ist immer noch die weitläufige Meinung diese, dass zuviel Zimt gesundheitsschädlich ist.
Dem ist NICHT so !

Ich kann Euch auch hier kurz erklären, wieso überhaupt vor Zimt gewarnt wird und wieso diese Warnung aber überhaupt nicht beachtet werden muss, weil sie definitiv nicht stimmt.
In Zimt sind Inhaltsstoffe (nennen sich Cumarine) die, syntetisch hergestellt, sich auch in Arzneimittel befinden und die nachweislich die Leber schädigen.
Nun ist es aber so, dass sich die Cumarine des Zimt von den Arzneimittel unterscheiden. Keine einzige Studie kann nachweisen, dass Zimt schädlich ist.
Übrigens warnt als einziges Land in Europa Deutschland vor Zimt.
Bisher wurde erfolglos versucht, die Behörden zu bewegen, dieses Zimt Märchen endlich zu begraben.

Ich hab mich ja nun mit dem Thema Zimt schon eine Weile auseinander gesetzt und bin zu der Überzeugung gelangt, dass hinter diesem Märchen, bzw. dem Nicht öffentlich Aufklären, dass das Märchen auch echt nur ein Märchen ist, die Pharmaindustrie steckt. Denn Zimt hat super Wirkungen (dazu komme ich gleich) und die Pharmaindustrie würde heftigste Einbussen haben, wenn die Menschen aufeinmal nicht mehr die Medikamente bräuchten wegen Zimt

Soviel also dazu: Zimt kann unbedenklich verzehrt werden !

Zimt hat viele Wirkungen:
Es senkt den Blutzuckerspiegel
Es reguliert den Cholesterinspiegel
Es schützt die Blutgefässe
Es senkt den Blutdruck
Es regt den Kreislauf an
Es kurbelt den Stoffwechsel an
Es wirkt präventiv bei Krebs
Es hat schmerzmindernde Wirkung
Es wirkt entzündungshemmend
und - und - und ...

Man kann Zimt innerlich wie äusserlich anwenden und es wirkt irgendwie bei nahezu allen Krankheiten.
Es ist faszinierend, wie sehr Zimt heilen kann.

Beispiele zur Anwendung von Zimt:

Fusspilz
einfach die betroffenen Stellen mit Zimt einpudern. Es wirkt antibakteriell und der Pilz hat keine Chance.
Es ist auch klasse, wenn man sehr schwitzige Füsse hat. Es nimmt den Fussgeruch und reduziert das Schwitzen.

Zuviel gegessen - Völlegefühl - Sodbrennen - Magenprobleme
akut: entweder ein klein wenig auf einem Teelöffel Zimt zu sich nehmen (egal wie)
oder eine Zimttablette

präventiv: täglich einen halben Teelöffel Zimt oder 2 Zimttabletten

Gewicht verlieren (Abnehmen) - Diabetis - Insulinresistenz - sonst. Intoleranzen
auch hier gilt:
täglich einen halben Teelöffel Zimt zu sich nehmen oder
2 Zimttabletten

Es gibt auch Studien, dass Zimt bei Alzheimer vorbeugen und akut auch verbessern kann.
Die Duftstoffe regen das Gehirn an und man ist auch schneller und besser im Denken. (Gibt es auch Studien darüber)

Zimt ist ein Hammer Mittel, wenn man sich damit mal mehr auseinander setzt.

Ich nehme Zimt nun schon eine ganze Weile in Form der Zimttabletten ein und bin dankbar für diese Erkenntnis des Zimt.

Im Netz gibts übrigens gaaaaaaaaaanz viel darüber.
Ich werde Euch bewusst keine Links hier angeben - ich möchte, dass Ihr selbst nach Informationen sucht, damit Ihr genauso unvoreingenommen an das Thema Zimt rangehen könnt wie ich.


Meditieren ist besser als rumsitzen und nix tun !!!

Binchen
Beiträge: 5.067
Registriert am: 03.02.2008

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Hausmittel ZIMT Binchen 09.01.2014
RE: Hausmittel ZIMT wuppili 09.01.2014
 

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz